Sei informiert. Bleib resistent.

Spieglein, Spieglein an der Wand

Liebe schöne Frauen, die leider noch schöner sein wollen…

Ich bin gerade vor ein paar Tagen aus den Ferien mit einer Freundin nach Hause gekommen und gleichermassen getroffen wie schockiert.

Mit Disziplin in die falsche Richtung gerannt

Meine Freundin ist bildschön. Sie geht anmutig und stolz, bewegt sich weiblich elegant und bleibt dabei aber ganz natürlich und locker. Sympathisch und echt. Ein bewundernswerter Mix aus wahrscheinlich dem langjährigen Ballett-Training als Kind und ihrem südländischen Blut.

So kenn ich sie.

Nun musste ich auf der vergangenen Reise aber leider feststellen, dass sie ihre Attraktivität vor allem noch von aussen zeigt. Und sie selbst innerlich momentan nicht wirklich leben kann. Sie ist abgelenkt. Sie hat was im Kopf:

Sie will abnehmen. Unbedingt. Schnell. «Richtig».

Verkrampft.

Sie hat viel über Ernährung gelesen. Hat ausprobiert. Und schliesslich die Orientierung verloren.

Diätindustrie macht jährlich 20 Millionen Umsatz – komplett ohne menschlichen Gewinn.

Und das jedes Jahr aufs Neue.

Einerseits, weil das Marketing gut ist. Anderseits, weil die Ratschläge langfristig nicht funktionieren – und deshalb nach einer Diät gleich die nächste entwickelt (und verkauft!!) wird.

Meine Freundin hat durch das Ausprobieren solcher öffentlichen Wegweiser zu-, ab- und wieder zugenommen. Und dabei mittlerweile komplett den Überblick und das Gefühl fürs Echte verloren.

Nur, weil sie nach einem Sommer plötzlich den Drang hatte, ihren Körper so schnell wie möglich wieder in Form zu bekommen.

«Schnell und einfach» – die Falle, die vielen zum Verhängnis wird.

Denn genau hier packen die Mythen der Medienweisheiten die Menschen bei ihrem dringenden Wunsch nach Schnelligkeit und Perfektion.

Das sowieso bereits entstandene Gefühl der Überforderung der Hilfesuchende macht «die Entführung» der Kundschaft nur noch viel einfacher. Und Schritt für Schritt wird die Kundin immer weiter in die Irre geführt, ohne dass sie merkt, dass sie sich in eine Welt begibt, in der sie gar nichts mehr verstehen kann. Weil Vernunft und Logik hier kein Thema ist. Hier geht es um guten Verkauf und Überzeugungskraft. Um Manipulation und Umsatz.

Das ist nichts Neues.

Aber es hat mich richtig schockiert, bei meiner stabilen und selbstbewussten Freundin zu beobachten, wie schnell die Orientierung denn wirklich verloren gehen kann.

Ich weiss noch vor drei Jahren auf unserer ersten gemeinsamen Reise: da war nichts. Sie war nur eine schöne Frau, die ihr Leben lebte. Die keine Gewichts- geschweige denn Ernährungsprobleme hatte. Und jetzt das.

Deshalb möchte ich hiermit allen Frauen sagen, was viele wissen und trotzdem vergessen zu leben:

Schönheit ist keine Gewichtsfrage. Schönheit strahlst Du von Innen aus. Und wenn es Innen stimmt, sind Deine Gedanken, Dein Unterbewusstsein und somit Deine Handlungen und Dein Körper im Gleichgewicht. Dein Körper weiss was er braucht. Hör ihm zu.

Umsorge Dich.

Überlege wen Du sein willst – und tue, was zu tun ist.

Willst Du wirklich eine schlanke Frau sein, die immer zuerst überlegt, was sie essen darf und was nicht? Oder willst Du Dich in Deinem Körper einfach wohl fühlen und ihm vertrauen, sodass Du hie und da auch mal unbeschwert naschen kannst?

Dann ist meine Empfehlung: Sorge Dich nicht um Deinen Kopf und Deinen Rationalismus, sondern nimm Dein inneres Kind an die Hand und umsorge und versorge es, wie Du glaubst, ihm Gutes zu tun.

Ob arm oder reich, streng oder herzlich: jede Frau hat die Mutterinstinkte in sich vergraben und kann mit einem ruhigen Geist ihr Kind nahrhaft und angepasst ernähren.

Mütter fragen sich nicht, darf oder muss das mein Kind. Mamis entscheiden nach der Frage, braucht oder will das mein Kind? Tut es ihm gut? Und sie fragen sich, liegt dieses Genussmittel im aktuellen Moment drin?

Es geht nicht um Verzicht, sondern um ein Mass. Mamis kennen die Grenzen.

Und wenn Du Dich nicht bereits im Ratschläge-Dickicht verirrt hast, trägst Du das Wissen für Deine Möglichkeiten und Grenzen in Dir. Du weisst, was und in welcher Menge Dir gut tut, und was Du Dir lieber bescheiden und dankbar ab und zu gönnen möchtest.

Wenn Du das Gefühl hast, schon im tiefen Dschungel zu sein, lies hier die 7 Basics einer stabilen Ernährung 🙂

Oder schreib mir einfach ungeniert.

Du hast gar keine Probleme mit dem Essen, aber ärgerst Dich über den „schöneren“ Körper Deiner Freundin? Dann hier lang: gerne zeige ich Dir die 4 verschiedenen Körperbauten.

Kommentar verfassen

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: